Ein riesengroßes Dankeschön an Eckhard, Heiner, Peter und Rudi!

von Heiko Stolte

Die ersten Tennisbälle konnten geschlagen werden und wir alle hoffen auf eine schöne, aber auch sicherlich besondere Sommersaison. Unser Blick geht heute nicht nur nach vorne, sondern auch mal zurück.

Natürlich hatten wir uns vorgestellt und schon geplant, die Mitgliederversammlung und auch die Feier zur Saisoneröffnung für eine angemessene Würdigung von vier TSClern zu nutzen. Im Moment können wir unser Dankeschön, den großen Blumenstrauß, das leckere kühle Abschiedsbier und die verdienten Standing Ovations nur virtuell auf den Weg bringen. Das bedauern wir sehr, denn das hättet Ihr sicherlich anders verdient. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Es sind nur Worte, die wir heute an Euch (in alphabetischer Reihenfolge) senden. Ihr habt in den letzten Jahren mit Taten für den TSC Glashütte gewirkt.

Ein Dankeschön an unseren langjährigen Tennistrainer Eckhard Schulz. Unzählige Trainingsstunden hat Ecki in 21 Jahren in unserem Verein gegeben. Mit seiner Ruhe und Erfahrung fand er für Anfänger, Fortgeschrittene und Fast-Profis immer die richtigen Übungen. Wir alle gönnen ihm jetzt den wohlverdienten Ruhestand, den er in seiner Heimat Mecklenburg-Vorpommern sicherlich genießen wird.

Auch im Namen aller Kinder, Jugendlichen und Eltern sagen wir vielen Dank, lieber Heiner Möller. In den letzten drei Jahren hat Heiner als Jugendwart die Punktspielrunden organisiert, war Ansprechpartner und Trainingsplaner für unsere jungen Mitglieder und führte mehrere Turniere durch.

Unermüdlich hat sich Peter Sprenger in vielen, vielen Jahren um unsere Anlage gekümmert. Vierzehn Tennisplätze und den Rest unserer großen Anlage in Topform zu bringen schafft man nicht so nebenbei, sondern nur mit viel Zeit, Herzblut und sicherlich auch viel Schweiß. Mit dem Generation Team Cup hat Peter in 2019 eine neue Turnierform etabliert und wird hier hoffentlich auch zukünftig bei der Organisation dabei sein.

Es ist wahrscheinlich unmöglich, alle Aufgaben aufzuzählen, die Rudi Jockel in den letzten Jahren übernommen hat. Sportwart, Sportkoordinator, Mister Clean-Winners, Busfahrer, Aushilfstrainer, Trainingsplan-Schreiber und und und. Ganz sicher wird Rudi mit dem Organisieren nicht aufhören können und das erfreut nicht nur seine Mannschaftskollegen.

Ihr vier hättet es verdient, dass Euch alle Mitglieder angemessen würdigen und auch feiern. Wir bitten um Verständnis, dass es im April und Mai bisher nicht gelingen konnte.

Euer Vorstandsteam

Zurück