Die 1. Herren 40 steigt in die Verbandsliga auf

von Heiko Stolte

Wir haben es geschafft, aber es war am 16. Februar 2013 auch ein hartes Stück Arbeit gegen den TC Kellinghusen. Nachdem wir die ersten drei Spiele gegen den Marner TC, den TV Bad Bramstedt und die zweite Mannschaft vom TC Kellinghusen ziemlich souverän mit 6:0 gewonnen hatten, mussten wir beim 5:1 in Prisdorf den ersten Matchpunkt abgeben. Nach langem Einsatz des Rechenschiebers war dann aber klar, dass ein 3:3 bei der ersten Mannschaft vom TC Kellinghusen ausreichen würde, um den erhofften Aufstieg in die Verbandsliga zu schaffen. In der letzten Hallensaison und auch in der Sommersaison waren wir noch ganz knapp auf dem zweiten Platz gelandet, doch diesmal sollte es anders ausgehen.

Wir wussten, dass die Kellinghusener Tennis spielen konnten. Leistungsklassen von 8 bis 10 an den ersten drei Positionen und gute Ergebnisse in den anderen Punktspielen machten uns doch ein wenig nervös. Aber auch wir waren gut vorbereitet, liefen in Bestbesetzung auf und konnten nachher im Doppel noch variieren. Nachdem Rudi und Maik in der ersten Runde leider beide Spiele verloren, wurden die Gesichter schon etwas länger. Aber Olli mit einer starken Leistung an Position 1 und Heiko mit einer Nervenschlacht und Match-Tiebreak an Position 3 drehten das Punktspiel. Und dann kam wieder das bekannte Taktieren bei der Doppelaufstellung. Unsere Rechnung ging glücklicherweise auf, unsere beiden bewährten Doppel Olli + Ronny und Rudi + Heiko kämpften stark und in engen Matches mussten beide in den Match-Tiebreak. Hier spielte dann Rudi das beste Tennis und sicherte mit phantastischen Schlägen den dritten und entscheidenden Punkt.

Olli Wohlrab – Gaaaanz klare Nummer 1 und ein sicherer, beruhigender 1:0-Vorsprung in jedem Punktspiel. Alle vier Einzel gewonnen und drei von vier Doppelpunkten geholt.
Rudi Haß – Ehrgeizig und motiviert bis in die Haarspitzen. Makellose Doppelbilanz mit vier Siegen und im Einzel viermal erfolgreich.
Heiko Stolte – Drei von vier Einzeln gewonnen und im Doppel bei allen drei Einsätzen erfolgreich. Sehr enttäuschend nur seine Leistung als Kassenwart, die Mannschaftskasse ist tief in den roten Zahlen. Aber das ist auch nicht überraschend, wenn ein Banker diese Aufgabe übernimmt.
Patrick Samow – Gesundheitlich noch nicht bei 100 %, dafür aber bei seinen Einsätzen komplett erfolgreich. Einmal im Einzel und zweimal im Doppel siegreich.
Maik Götz – Auch ein Arbeitsunfall mit der Flex konnte ihn in der Saison nicht stoppen. Drei von vier Einzeln gewonnen und auch im Doppel bei drei von vier Matches erfolgreich.
Ronny Lass – Unsere Doppel-Allzweckwaffe, die sich todesmutig in jeden Ball reinwirft und viele Punkte am Netz macht. Im Doppel diesmal mit drei von vier Punkten. Auch im Einzel lief es bei seinem Einsatz erfolgreich.
Christian Rocke – Gewann alle Spiele nervenstark im Match-Tiebreak, kam aber auch nur einmal im Einzel zum Einsatz.


Und vielen Dank an Christian Prey, der beim ersten Punktspiel im Doppel für uns erfolgreich war.

Jetzt kann der Sommer kommen und auch dann haben wir das Ziel, den Aufstieg in die Verbandsliga zu schaffen. Schaun wir mal …

Zurück