Christin Diebold sorgt für Motivationsschub

NORDERSTEDT - Im Kampf um den Klassenerhalt in der Tennis-Landesliga war der 5:4-Heimerfolg der Damenmannschaft des TSC Glashütte gegen den LTC Elmshorn wie ein Befreiungsschlag. Die Gastgeberinnen, die erstmals vom neuen Trainer Robert Jantzen eingestellt und betreut worden waren, profitierten dabei auch von der Erkrankung der Elmshorner Spitzenspielerin Anastasia Misevra, die nur eine Rolle als Platzhalter spielen konnte. Einen Motivationsschub verlieh auch die Teilnahme von Christin Julia Diebold, die aus Zürich angereist war, um ihre Familie zu besuchen und flugs zum Schläger griff. Diebold und Mannschaftsführerin Annika Rußmann holten im zweiten Doppel den entscheidenden Punkt.

Landesliga, Damen. TSC Glashütte - LTC Elmshorn 5:4. Nathalie Elgales - Anastasia Misevra 6:0, 6:0; Katharina Preetz - Olga Shaposhnikova 2:6, 2:6; Christin Diebold - Mali Kallenberger 6:2, 1:6, 1:6; Annika Rußmann - Tina Essen 6:1, 7:5; Franziska Laatz - Janine Pieper 6:1, 6:2; Susanne Hartmann - Annika Meier 6:0, 6:3; Elgales/Preetz - Misevra/Pieper 5:7, 4:6; Diebold/Rußmann - Kallenberger/Essen 6:3, 6:1; Laatz/Paustian - Schaposhnikova/Meier 7:5, 3:6, 2:6.

mt
erschienen am 16. Mai 2007 in der Norderstedter Zeitung.

http://www.abendblatt.de/daten/2007/05/16/741354.html

Zurück